100% Warnemünde

100% Warnemünde

100% Warnemünde – Video

Eine Hommage an unser Ostseebad!

Maik Herfurth

24 Februar 2018

Weil wir dort Leben dürfen wo andere Urlaub machen!

Eben 100% Warnemünde.

Mal sonnig. Mal kalt. Mal stürmisch. Mal heiß. Warnemünde hat unheimlich viele Facetten. Immer und immer wieder. Als gebürtiges Nordlicht bin ich unheimlich gern in Warnemünde. Schon immer. Und immer wieder. 

Eine Hommage an unser schönes Ostseebad! 

Ich wünsche Dir viel Spaß mit diesem Video. Teile es gern und erzähle anderen davon. Genieße die Impressionen und komme für einen Augenblick mit in das Ostseebad nach Warnemünde. 

Warnemünde begeistert. Immer wieder auf´s neue. Unentwegt werden Selfies geknipst. Menschen staunen vor dem Leuchtturm. Das Hotel Neptun ragt schön, aber wiederum surreal in die Höhe und gibt einen großen Schatten bis hinüber zum Meer. Eben unverwechselbar. 100% Warnemünde.

„Eine Liebe die niemals endet!“ 

Altbekannt. Immer wieder neu. Schroff. Windig und düster. Schön im Sonnenlicht. Mit und ohne Menschen. Eben 100% Warnemünde. Eine Liebe die niemals endet! 

Immer schön. Majestetisch. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. 

100% Warnemünde.

Bist Du auch ein Warnemünde-Fan? Welche Ecken liebst Du besonders im Ostseebad? Lass es mich wissen. Schreibe mir gern eine E-Mail oder nutze das Kontaktformular dazu. Ich freue mich auf Post von Dir. 

Dein Maik : )

Jetzt Deinen Fotografie Workshop buchen! 

Du willst endlich schöne Landschaftsaufnahmen machen? Wie funktioniert die Kamera so das auch endlich schöne Aufnahmen entstehen? Ich zeige es Dir im Workshop zur Landschaftafotografie Warnemünde. 

Hier findest Du weitere Informationen.

 

Sturm ist erst wenn der Leuchtturm wackelt!

Sturm ist erst wenn der Leuchtturm wackelt!

Sturm ist erst wenn der Leuchtturm wackelt!

Maik Herfurth
Hey. Ich bin Maik und berichte über meine Fotografie-Abenteuer.

Sturm „Herwart“ trifft auf die Küste!

Es ist der 30. Oktober. Es ist kalt und eigentlich hatte ich für heute Nachmittag eine kleine Fototour nach Warnemünde geplant. Der Blick aus dem Fenster verspricht leider nichts gutes denn noch immer „wütet“ der Sturm „Herwart“. Schon das ganze Wochenende stürmte es nicht gerade wenig und viele Bäume sind umgeknickt und Häuser beschädigt. Trotzdem „wage“ ich mich nach draußen und mache als erstes einen Abstecher an die Steilküste in Wilhelmshöhe, nicht unweit von Warnemünde entfernt. 

“Sturm ist erst wenn der Leuchtturm wackelt.”

MAIK HERFURTH

Die See ist aufgewühlt!

Krasser Sturm! Ich versuche mich an einigen Strandfotos. „Wenn es nur nicht so kalt wäre denke ich mir“. Meine Hände werden langsam taub und irgendwie habe ich mich nicht warm genug angezogen. Was solls. Ein paar Shots gehen noch und ich warte auf den perfekten Moment um ein schönes Ostseebild auf meinen Speicherchip bannen zu können.

Auf zur Westmole!

Das Motiv der Westmole wurde schon tausende Male von Urlaubern aufgenommen. Es gibt wahnsinnig tolle Fotos im Netz die die Westmole bei epischem Wetter zeigen.

Der perfekte Tag für ein gutes Foto denke ich mir! Ich friere in der Zwischenzeit zwar noch mehr als vorher aber das ist jetzt auch egal. Ich nehme den Weg zur Westmole auf mich und bin anscheinend nicht allein. Viele Urlauber haben das gleiche Ziel und wollen auf den Kopf der Mole um das Wetter Hautnah spüren zu können und einige Selfies aufzunehmen. 

 

„Die Farben im Himmel ändern sich im Sekundentakt!“
MAIK HERFURTH

Wir im Norden sind einiges gewohnt und so sprechen mich einige Urlauber auf mein Zielmotiv an. „Schon heftig dieser Sturm!“, entgegne ich in meiner kühlen, norddeutschen aber herzlichen Art. 

Dann konzentriere ich mich weiter auf die Bilder. Im Sekundentakt kommen neue Farben am Himmel zum vorschein. Die Wolken ziehen in einem atemberaubendem Tempo vorbei. Immer mehr Fotografie-Begeisterte kommen angelaufen und machen Fotos.

Fotos von den Wellen die gegen die Molenfeuer brechen und man denken könnte das diese gleich kippen.

Dies wird wohl nicht passieren. Wie ein Fels in der Brandung steht das grüne Leuchtfeuer und lächelt nur „müde“ über die Brecher die da auf die Küste schlagen. Es wird nun schnell dunkel und ein wenig warte ich noch. Dann wird der Himmel plötzlich lila. Völlig unwirklich wie ich finde. Die Menschen staunen und hier sieht man mal wieder das die Natur von ganz allein die schönsten Farben zu Tage bringt.

Kein Photoshop. Keine Bildbearbeitung. Auch meine Fotos sind unbearbeitet und spiegeln die Momente so wieder wie sie waren.

Einzigartig.

 

Melde Dich für den Newsletter an

* indicates required